Sportmedizin

Bestimmung der körperlichen Leistungsfähigkeit. Behandlung von sportspezifischen Erkrankungen und Erstellung von individuellen Trainingsplänen.

Was ist Sport?

„Der sicherste Weg zur Gesundheit ist es, jedem Menschen möglichst genau die erforderliche Dosis an Nahrung und Belastung zu verordnen, nicht zuviel und nicht zu wenig“ (Hippokrates 460-377 v. Chr.).

Was ist Sportmedizin?

Die Sportmedizin beschäftigt sich mit folgenden Bereichen des Sports: Vorbereitung auf Wettkämpfe und Training, Durchführung und Intensität des Trainings, Vorbeugung von Verletzungen, Diagnose und Behandlung bei Sportschäden bzw. Verletzungen. Aufgrund der zunehmenden Verbreitung und Akzeptanz von Sport als Heilmittel zur Verbesserung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit umfasst die Sportmedizin die Betreuung von:

  • Aktiven Sportlern aller Altersstufen
  • Fitness-bewussten Gelegenheitssportlern oder Wiedereinsteigern nach längeren Sportpausen
  • Patienten mit Stoffwechselerkrankungen (Zucker-, Fettstoffwechsel, Übergewicht)
  • Patienten nach schweren körperlichen Erkrankungen, z.B. nach Herzinfarkt, Osteoporose, Arthrose

Die sportmedizinische Untersuchung

Die sportmedizinische Untersuchung soll die körperlichen Voraussetzungen zur Ausübung der jeweiligen Sportart feststellen. Dazu zählen neben der Herz-Kreislauf-Leistungsfähigkeit die Belastbarkeit der Muskeln, Sehnen und Gelenke, sowie die Beweglichkeit und muskuläre Balance. Durch die Kenntnis der Sportart- und Bewegungstypischen Verletzungsmuster, können individuelle Trainingspläne erstellt werden. Die Häufigkeit von Verletzungen sowie die Gefahr von Überlastungsschäden bei Ungleichgewicht von sportlicher Belastung zur körperlichen Belastbarkeit kann deutlich gesenkt werden.

Sportmedizinische Leistungsdiagnostik

Nach der sportmedizinischen Untersuchung und der Erfassung der persönlichen Voraussetzungen, ist die Bestimmung der körperlichen Belastbarkeit die Voraussetzung für ein angepasstes Training. Hierbei wird durch eine stufenweise gesteigerte Belastung (Fahrradergometer oder Laufband) mit gleichzeitiger Bestimmung von Herzfrequenz und Blutdruck die individuelle Belastbarkeit bestimmt. Danach kann eine genauere Beratung hinsichtlich Trainingsfrequenz, Intensität und Dauer erfolgen. Wiederholte Messungen können den Erfolg eines Trainings belegen. Bei mangelndem Trainingserfolg können so ein ungünstiger Trainingsverlauf belegt und Anpassungen durchgeführt werden.

Was kostet eine sportmedizinische Untersuchung?

Die Kosten für eine Sportmedizinische Untersuchung oder Leistungsdiagnostik richten sich nach der Gebührenordnung für Ärzte sowie nach Art und Umfang der Untersuchung.

Wenn Sie Fragen zur Durchführung der Untersuchungen oder die für Sie entstehenden Kosten bei den Untersuchungen haben fragen Sie uns bitte.